15 Apr 2017

Warum Prinzipien auch für die Wirtschaft besser wären

Es scheint ein eigentliches Perpetuum-Mobile der Kosten zu sein. Neue wirtschaftliche Probleme verlangen nach neuen Lösungsansätzen. Neue Lösungsideen führen zu neuen Soft-Empfehlungen oder Regulierungen für Unternehmen. Diese schaffen selbst wiederum neue Probleme.

Was dabei insbesondere entsteht? Ein Berg. Ein voluminöser und standhafter Berg aus Papier und Niederschriften. Endlose Papierwerke, die meist dem eigentlichen Sinn und Zweck nicht mehr gerecht werden. Geschweige denn das eigentliche Problem lösen. Zudem sorgt der geschaffene Berg für ein Ressourcenproblem. Denn es werden zur Problembewältigung zwar vielerorts sehr wohl neue Arbeitsstellen geschaffen. Leider aber nur Stellen, die die Problemlösung „überwachen“ und „beaufsichtigen“ sollen.

Für die eigentliche Lösungsumsetzung müssen die „Bisherigen“ besorgt sein. Dies führt wiederum dazu, dass bei den Betroffenen Demotivation, Unzufriedenheit, Neid und Missgunst entstehen. Job-Enrichment. Einfach in einem verdammt negativen Sinne.

Die viel wirkungsvollere Lösung wäre dabei meist ganz einfach. Ein Blick in ein anderes Metier zeigt, dass starre Vorgaben und Rechtsnormen mit Bestimmtheit nicht zu den besten Entscheidungen führen. In der Medizin wird bei gewichtigen Entscheiden schon längst nicht mehr nur nach Rechtsnormen und Geregeltem entschieden. Das eigene Handeln wird vielmehr mittels wertvollen Prinzipen der mittleren Reichweite hinterfragt, geleitet und im besten Fall bestätigt.

Ein derartiger Reflexionsansatz würde auch in der Wirtschaft wohl zum grössten Erfolgsfaktor für Unternehmen in der eigentlichen Problemlösung führen. Dank den Prinzipien und den damit verbundenen Fragestellungen versteht der Betroffene selbst den wahrhaftigen Sinn und Zweck der Lösung. Er wird gewillt sein, dafür Zusatzaufwände zu betreiben.

Im besten Fall noch viel mehr: der Befähigte versteht es, das Problem gewinnbringend zu nutzen und aus der Pflicht eine Kür zu machen. Eine Kürleistung, die dafür sorgt, dass starre und unnütze Regulierungen komplett überflüssig werden.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.