Die Moral jeder erfolgreichen Unternehmens-Geschichte

160125 Uebersicht3
Wertmanagement zum 1ten # und zum 2ten # Was soll ein Unternehmen tun? Für wen? Wofür? Womit? Und besonders: warum? Im Rahmen der Beantwortung dieser Fragen werden Normen und Werte der Ethik instrumentalisiert und die guten Zwecke und die richtigen Mittel einer unternehmerischen Erfolgsgeschichte geklärt. Zudem kann das unternehmerische Optimum und die normativen Werte einer wertorientierten Unternehmensführung festgelegt werden.

Ein Unternehmen sollte zur Erreichung des unternehmerischen Optimums und einer wertorientierten Unternehmensführung dank guten Zwecken und der richtigen Mittel im Sinne eines holistischen Ansatzes stets sinnig, gewinnbringend sowie nützlich handeln. Dies aufgrund von normativen sowie normativ rechtlichen, instrumentellen sowie deskriptiven, rollenspezifischen Aspekten.


Die Sinngebung basiert dabei auf einem gedanklichen Idealzustandes, den sogenannten „SOLLTE“ Aspekten. Den Gewinnanforderungen wird dank einer klaren „SOLL“ Definition mittels spezifischen Zielen Rechnung getragen. Ergänzt werde die zwei Grundsätze durch die „IST“ Nutzenaspekte eines Unternehmens. Dabei sind besonders auf die individuelle Situation abgestimmte Fähigkeiten, Massnahmen und Instrumente von zentraler Bedeutung.

Ein Unternehmen wird dank der Berücksichtigung der unterschiedlichen Aspekte stets im Sinne der Stakeholder, der Shareholder und des Unternehmens handeln. Das Unternehmen berücksichtigt dabei ethische, rationelle und finanzielle Werte und erreicht schlussendlich eine vorzügliche Integrität, Bonität und Legitimität.

160709 wassolltun

Grundsatz No. 1 - zum öffnen bitte anklicken
Achtung der Eigentumsrechte der legitimen Stakeholder.

Ein Unternehmen soll sinnig handeln im Sinne der Stakeholder. Dies aufgrund von normativen sowie normativ rechtlichen Aspekten. Dank ethischen Werten. Dank einer Ideologisierung und Schaffung einer holistischen Good Corporate Governance. Für die Schaffung einer vorzüglichen Legitimität.

Unternehmen sollten deshalb nach einer lohnenswerten Leistungsmentalität sowie einer ethischen, nützlichen Good Corporate Governance und wertorientierten Unternehmensführung streben. Im Sinne aller legitimen Stakeholder sollte eine umfassende Good Corporate Governance erschaffen werden, welche besonders eine glaubhafte Unternehmensphilosophie beinhaltet und die Interessen der legitimen Stakeholder berücksichtigt.

Sie hinterfragen gezielt Ihre unternehmerischen Grundsätze und verfolgen ihr „best-in-class“ Werk langfristig. Sie streben danach, fortdauernd das Gute mit dem Nützlichen zu verbinden. Sie belegen ihre Arbeit mit einem umfassenden „goldbook“ respektive Corporate Governance Report. Einem „goldbook“, welches der Erfolgssicherstellung dient.

Sie sind davon überzeugt, dass Unternehmen mittels einer auf Freiwilligkeit und Eigenverantwortung basierenden, individuell ethisch guten und verantwortungsvollen Unternehmensführung, einer verständlichen und vernünftigen Kommunikation, den richtigen Unternehmensfaktoren und Instrumenten sowie starken Finanzen, eine bessere und fortdauernde, ethische sowie vorzügliche Integrität, Bonität und Legitimität erreichen.

Grundsatz No. 2 - zum öffnen bitte anklicken
Achtung der Eigentumsrechte der Shareholder.

Ein Unternehmen soll gewinnbringend handeln im Sinne der Shareholder. Dies aufgrund von instrumentellen sowie normativ rechtlichen Aspekten. Dank rationellen und finanziellen Werten. Dank einer Bonitäts-, Integritäts- sowie Legitimitätsachtung. Dank einer Vision und Werte Kommunikation. Für die Schaffung einer vorzüglichen Bonität.

Gute Unternehmen sollten im Sinne der rechtmässigen Shareholder daher richtig richtig gutes Business betreiben und eine fortdauernd erstklassige „AAA“ Bonität, Integrität und Legitimität erschaffen. Mittels einer holistischen Good Corporate Governance sowie individuellen glaubhaften und motivierenden Werten, einer rentablen Unternehmensphilosophie und gewinnbringenden Vision.

Sie sind davon überzeugt, dass Unternehmen mittels einer auf Freiwilligkeit und Eigenverantwortung basierenden, individuell ethisch guten und verantwortungsvollen Unternehmensführung, einer verständlichen und vernünftigen Kommunikation, den richtigen Unternehmensfaktoren und Instrumenten sowie starken Finanzen, eine bessere und fortdauernde, ethische sowie vorzügliche Integrität, Bonität und Legitimität erreichen.

Grundsatz No. 3 - zum öffnen bitte anklicken
Umfassende Rollenspezifikation des Unternehmens erschaffen.

Ein Unternehmen soll nützlich handeln im Sinne des Unternehmens. Dies aufgrund von deskriptiven, rollenspezifischen Aspekten. Dank ethischen Werten. Dank einer umfassenden Unternehmensanalyse, einer Werte Festlegung und umfassenden Corporate Responsibility Regelungen. Für die Schaffung einer vorzüglichen Integrität.

Unternehmen sollten deshalb nach einer lohnenswerten Leistungsmentalität sowie einer ethischen, nützlichen Good Corporate Governance und wertorientierten Unternehmensführung streben. Im Sinne des Unternehmens sollte eine holistische Good Corporate Governance erschaffen werden, welche eine umfassende Finanz-, Kommunikations- und Unternehmensstrategie, eine umfassende Verantwortungsklärung sowie adäquate Risiko- und Kontrolllösungen beinhaltet.

Sie hinterfragen gezielt Ihre unternehmerischen Grundsätze und verfolgen ihr „best-in-class“ Werk langfristig. Sie streben danach, fortdauernd das Gute mit dem Nützlichen zu verbinden. Sie belegen unsere Arbeit mit einem umfassenden „goldbook“ respektive Corporate Governance Report. Einem „goldbook“, welches der Erfolgssicherstellung dient.

Sie sind davon überzeugt, dass Unternehmen mittels einer auf Freiwilligkeit und Eigenverantwortung basierenden, individuell ethisch guten und verantwortungsvollen Unternehmensführung, einer verständlichen und vernünftigen Kommunikation, den richtigen Unternehmensfaktoren und Instrumenten sowie starken Finanzen, eine bessere und fortdauernde, ethische sowie vorzügliche Integrität, Bonität und Legitimität erreichen.

Das Resultat einer wertorientierten Unternehmensführung und Achtung sowie Wahrnehmung der ethischen Grundsätze - zum öffnen bitte anklicken:
  • Unternehmen gewinnen begründet die richtigen sowie gleichsprachigen Partner
  • Verantwortungsträger können richtig, bewusster sowie schneller entscheiden
  • Unternehmen erlangen eine gemeinsame Identität und geteilte Leitsätze
  • Unternehmen werden befähigt, gemeinsam und intrinsisch motiviert erfolgreich zu sein
  • Unternehmen sorgen dafür, dass ihre Unternehmensgeschichte gewinnvoll, wahrhaftig und glaubwürdig wird
  • Unternehmen schaffen Vertrauen und Respekt gegenüber ihren eigenen Wertvorstellungen
  • Unternehmen können Veränderungen rechtzeitig erkennen und gewinnbringend nutzen
  • Unternehmen vermeiden allgemeine Regelungen und behalten mit guten Argumenten ihre Freiheiten
Detailinformationen

160130 bonintlegn